IMG_3740

Rtb am Bahnhof

Hohe Möhr
Ortskern 29.10.09 B2

Raitbach Dorfkern

Scheuermatt 3.5.2012 B1

Scheuermatt

Schweigmatt vom Graben 300.8.09 B3

Schweigrmatt

IMG_1487

Sattelhof

DSCI2966

Höhenschwimmbad

Bad 29.10.2011 B1

Schweigrmatt

Hohe Möhr Wappen

Hohe Möhr

letzte Änderung

Dienstag

15. Juli 2014

Herzlich willkommmen auf der

Homepage von Raitbach

Der Hohe-Möhr-Turm liegt auf einer Höhe von 983m ü. M.. Die Aussichtsplattform Plattform liegt auf einer Höhe von ca. 25m über dem Boden. Somit haben sie von über 1000m ü. M. bei schönem Wetter einen herrlichen Blick auf die schweizer Alpenkette, den Jura und Vogesen. Blick ins Wiesental, Rheintal und Wehratal, Hotzenwald und natürlich auf die Schwarzwaldberge,

z. B. Feldberg, Belchen, Blauen, Herzogenhorn und andere.

Interessant ist auch die Hausnummer. Der Turm hat eine

“Raitbacher Hausnummer” und zwar die Nummer 41 !

Wappen Schwarzwaldverein B100 0,4s
SWR-Funkturm 30.8.09 B2

Sendeturm SWR

im Hintergrund

August 2009

Sonnenaufgangswanderung zur H.M. 6.9.09 001

Turm am

6. September 2009

Sonnenaufgangswanderung

Adobe ReaderErstellt mit NOF8

Parkplätze in und um Raitbach      Hand nach rechts animiert03

Zeittafel

    1894 Der Hohe-Möhr-Turm wurde vom Schwarzwaldverein Ortsgruppe                     Schopfheim erbaut. Die Gesamtbaukosten beliefen sich damals auf                    7.825 Goldmark. Der Turm hat im unteren Teil 54 Stein- und im                       hölzernen Teil 87 Holzstufen.

    1921 nach dem Ersten Weltkrieg erfolgte eine dringliche Instandsetzung des                 Turms

    1922 nach einem Blitzschlag brennt am 22. Juni morgens der Turm ab

    1923 Wiederaufbau mit Hilfe der umliegenden Gemeinden und vielen private                 Spendern

    1924 Wiedereinweihung am 11. Mai

    1950 Der Mantel aus 25000 Schindeln wird erneuert

    1953 Zur Festigung des Turmmauerwerks wurden 10 eiserne Bänder zur                    Stabilisierung des Turms umgelegt. Das Gewicht der Ringe betrug 1.650 kg

    1963 Außenschutzanstrich am Holzwerk

    1972 Das Turmdach wird völlig erneuert.

    1982/83 Die größte Sanierung seit Bestehen des Turms. Es ging um die                   Standsicherheit. Es war eine große Herausforderung für die Ortsgruppe                 Schopfheim des Schwarzwaldvereins. Mit einem enormen Kostenaufwand               von 130.000 DM erledigten alle beteiligten Handwerksbetriebe zur besten               Zufriedenheit und pünktlich zum 1. Mai 1983 konnte die Ortsgruppe                   Schopfheim Ihr hundertjähriges Bestehen feiern.

    1994 wurde das hundertjähriges Bestehen des Turms gefeiert

    2004  

Wer die Kosten sieht, was

die die Unterhaltung des

Turmes kostet gibt gerne etwas

Wappen Raitbach swws B15308
Besucher um den Turm 1.5.09 B1
©Hohe Moehrturm im Geruest 2004 B04

Turm 

Renovierung

2004

voll

 eingerüstet

SWR Betriebsgebäude mit Fzg von Antennbaufirma 13.4.05
© Fernsehturm + SWR B08

Fernsehturm des SWR mit Betriebsgebäude

Höhe des Turms 77 Meter

©SWR-Turm Hohe Möhr am 12.3.06
Wappen Raitbach swws B15307

Wie kommt man zu diesem schönen Aussichtsturm ?

Am besten von der Schweigmatt über den Südhang der Hohen Möhr. Siehe Anfahrtskizze. Parkplätze sind beim Schwimmbad Schweigmatt vorhanden. Von dort sind es ca. 2,5 km und 240 Höhenmeter bis zum Turm über den Fahrweg zur Hohen Möhr. Auch geeignet für Kinderwagen oder Mountainbiker. Es gibt auch schmalere Wanderwege von der Schweigmatt aus. Natürlich kann man auch von Raitbach von Festhallenparkplatz auf der Scheuermatt (am Ortsende von Raitbach) laufen. Von dort sind es ca. 5 km und 420 Höhenmeter. An beiden Parkplätzen informiert eine Wandertafel über mögliche Wege und Anschlußwanderungen. Wer mit dem Zug kommt kann am Bahnhof Hausen-Raitbach aussteigen und über Raitbach oder die Raitbacher Höhe und Hebelhöhe zum Turm gelangen. Streckenlänge in kürzester Version ca. 7,5 km und ca. 580 Höhenmeter. Ein Wandertafel am Fußweg nach Raitbach informiert auch hier über Wege.

Karte Anfahrt Schweigmatt und Hohe Moehr

 Skizze von F. Ühlin Berggasthof Waldhaus

©Wandertafel Schwimmbad B1

Parkplatzschild + Wandertafel beim Schwimmbad Schweigmatt

©Wandertafel Schwimmbad Kartenausschnittt  B502
©Wanderparkplatz Schwimmbad Schweigmatt 8.5.05
©Wanderparkplatz Schwimmbad Schweigmatt 25.3.05 B2

Parkplatz beim Schwimmbad Schweigmatt

©Parkhinweis auf der Scheuermatt B2
©Parkplatz mit Wandertafel bei Halle Rtb-Scheuermatt 20.2.05 B1

Parkplatzhinweisschild zur Festhalle und Parkplatz mit Wandertafel

Wappen Raitbach swws B153
Wappen Raitbach swws B15306
IMG_3740

Wandertafel am Fußweg nach Raitbach am Bahnhof Hausen-Raitbach

Wappen Raitbach swws B15305

Eine andere Möglichkeit wäre auch von der Sattelhofer Abzweigung (Bushaltestelle) von Parkplatz Füllsberg zu laufen. Von dort sind es ca. 5 km und 450 Höhenmeter.

©Parkplatz Füllsberg  Abzweigung Sattelhof B1
©Waldparkplatz Füllsberg 540m B900
©Hinweis Parkplatz Füllsberg Ausschnitt B1525
FILE0008

Höhe Möhr Turm Anfang März 2006

 mit ca. 1 Meter Schneehöhe

Scheuermatt 30.8.09 v.H.M.

Blick auf die Scheuermatt

mit Wanderparkplatz und Halle mit neuem Dach

am 14. Oktober 2009

letzte Änderung Dienstag 15. Juni 2014

Thomas Jost  Webmaster

Besuchen sie auch mal meine von mir erstellten Webseiten

www.schwimmbad-schweigmatt.raitbach.de

www.saurer4mh.jimdo.com

www.tommys-feldkueche.jimdo.com

www.pk26.jimdo.com

www.deroldtimertreff.jimdo.com

www.gesangverein-raitbach.de